Jana Bald erreicht Achtelfinale bei den Westdeutschen Schüler Einzelmeisterschaften

Am vergangenen Wochenende fanden die Westdeutschen Schülerinnen und Schüler Einzelmeisterschaften in Willich statt. Nach ihrer Teilnahme bei den Mädchen im vergangenen Dezember, hatte sich Jana mehr für dieses Turnier in ihrer eigentlichen Jahrgangsklasse mehr vorgenommen.

 

Die Auslosung der 12 Vierergruppen am Samstag Morgen setzte Jana in Gruppe G an Position 2, hinter Felina Busch (SC Fortuna Bonn) und vor Franca van Dreuten (TTV Rees- Groin) und Meike Sprecher (TTV GW Daseburg). Die beiden Erstplatzierten qualifizieren sich für die KO- Runde, mit der Besonderheit, dass die Gruppenerste der Gruppen A-H direkt ins Achtelfinale einziehen.
Nach einem nervösen Start im ersten Spiel gegen Franca van Dreuten, sie verlor gleich den 1. Satz, konnte Jana sich mit jedem Satz steigern und gewann das Spiel schließlich mit 3:1. Und auch im 2. Spiel hatte sie ihre Nervosität noch nicht ganz beiseite gelegt und tat sich gegen Meike Sprecher zunächst noch schwer, gewann aber auch diese Spiel mit 3:1 Sätzen und sicherte sich somit schon mal den Einzug in die Endrunde, welches eines von Janas Zielen war.

Diese Gewissheit gab ihr Selbstvertrauen und so spielte sie im letzten Gruppenspiel gegen Felina Busch befreiter auf. In einem von Anfang an sehr ansehnlichen Spiel ging der erste Satz knapp mit 11:9 an Jana. Im zweiten Satz konnte Felina Busch sich dann mit 11:7 durchsetzen und man merkte, dass beide unbedingt den Gruppensieg sich sichern wollten. Jana lies sich von diesem kleinen Rückschlag allerdings nicht beirren und spielte in Satz 3 und 4 nun richtig stark auf. Der 3. Satz ging deutlich mit 11:5 an sie und auch in Satz 4 (11:4) lies Jana ihrer Gegnerin keine Chance mehr zurück zu kommen. Damit hatte Jana nicht nur die Gruppe für sich entscheiden können, sondern auch ein ‚Freilos‘ im Sechzehntel- Finale sich erspielt. Und noch wichtiger als das war die spielerische Leistung, die Art und Weise wie sie ihre Gegnerin in den entscheidenden Sätzen phasenweise dominiert hat!

Jana mit ihrer Doppel- Partnerin Katja Schütz (links).

Da das Achtelfinale erst am nächsten Tag ausgespielt wurde, konnte Jana sich nun auf das Doppel mit ihrer Stützpunkt- Trainingspartnerin Katja Schütz (TSV Marienberghausen) konzentrieren. Allerdings hatten sie durch ein Freilos im Sechzehntel- Finale eine lange Pause und fanden danach nur selten in das Spiel gegen ihre Gegnerinnen van Dreuten/Tilburg. Nachdem sie den 1. Satz knapp verloren hatten, konnten sie den 2. für sich entscheiden. Doch dann Riss der Faden, die Konzentration ging verloren und Satz 3 ging deutlich mit 11:1 weg. Und auch im 4. Satz bahnte sich eine deutlich Niederlage an, jedoch kämpfte die beiden sich nochmal nach 4:9 Rückstand bis auf 9:10 heran, mussten den Satz und damit das Spiel letztendlich doch abgeben.

Somit hieß es am Sonntag Morgen für Jana, die volle Konzentration auf ihr Einzel Achtelfinale gegen Luisa Düchting zu legen. Beide kennen sich von WTTV- Lehrgängen und vorherigen Aufeinandertreffen sehr gut und waren dementsprechend nervös vor der Partie.
Und so starteten Beide recht unsicher in den ersten Satz in dem auf beiden Seiten viele leichte Fehler passierten und den Jana mit 6:11 dann abgab. Im 2. Satz spielte sie dann mutiger, versuchte als Erste den aktiven Part einzunehmen und zwang ihre Gegnerin nun mehr in die passive Rolle, mit dem Resultat, das sie den Satz mit 11:7 für sich entscheiden konnte. In den nächsten Sätzen war es dann ein Kopf an Kopf rennen. In beiden Sätzen war Jana immer 1 oder 2 Punkte in Führung, konnte aber nicht weiter wegziehen und hatte dann in den ein oder anderen entscheidenden Situation auch nicht das nötige Glück auf ihrer Seite, so dass beide mit 9:11 an Luisa gingen.

Insgesamt kann Jana aus dem Turnier mitnehmen, dass sie zu den 16 besten Spielerinnen ihres Jahrgangs in NRW gehört und was noch wichtiger ist, dass sie ihre sehr guten Trainingsleistungen der vergangenen Wochen auch in Großteilen im Wettkampf abrufen und zeigen konnte!

Hier einige Bilder vom Turnier:

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.